Er läuft und läuft und läuft… der Käfer von Volkswagen.

Dieser alte Werbespruch gilt nun auch im Maßstab 1:24, denn Revell hat den VW Käfer neu erfunden.

Als erste Variante erschien nun das Cabriolet von 1970.

Mit 122 Bauteilen kommt dieser Klassiker doch recht übersichtlich daher. Aber wie im Großen wird uns hier ein kleines Schätzchen auf den Basteltisch gelegt.

VW Beetle Cabriolet

 

In immerhin 65 übersichtlichen Baustufen kann man eine schöne Replik des Karmann Cabrios entstehen lassen.

Allein für den Motor (im Modell leider nicht mit seinem typischen Sound) sind 13 Baustufen vorgesehen. Aber die Mühe ist dabei nicht umsonst, denn auch die Heckmotorklappe lässt sich geöffnet darstellen.

VW Beetle Cabriolet

 

Das Teil K 63 wird so manch einen ins nostalgische Schwärmen kommen lassen, es ist die berühmt, berüchtigte Blumenvase am Armaturenbrett, die sogar noch mit einem Decal verschönert werden kann.

VW Beetle Cabriolet

 

Auf dem umfangreichen Markierungsbogen finden sich Möglichkeiten für zahlreiche individuelle Länderkennungen. Die britischen und irischen Nummernschilder sind nicht nur bloßes Beiwerk, der Käfer lässt sich ja als Beetle natürlich auch mit  Rechtslenkung bauen.

VW Beetle Cabriolet

 

Welche Möglichkeiten noch in dem Bausatz stecken, zeigt die Baustufe 51; eine Anhängerkupplung.

Sollte da in Zukunft etwa auch ein Wohnanhänger aus Bünde heranrollen?

VW Beetle Cabriolet

 

Die inneren  Bauteile sind bei diesem Bausatz weiß abgespritzt. Natürlich ist für das Cabrio auch ein geschlossenes Verdeck möglich, aber eigentlich wollen wir ja das Gefühl der grenzenlosen Freiheit.

Die notwendigen Glasteile sind sauber, die Reifen haben allerdings keine Beschriftung.

VW Beetle Cabriolet

 

In den siebziger Jahren galt Chrom noch als Markenzeichen. Das sieht man an den glänzenden Teilen des Käfers natürlich auch.

VW Beetle Cabriolet

 

Wenn auf die Bodengruppe schaut, erkennt man gleich zwei Bausatznummern, die Limousine wird ja nicht mehr lange auf sich warten lassen, aber wir genießen erst einmal das Gefühl der Freiheit, denn der Käfer der läuft und läuft und läuft.

VW Beetle Cabriolet

Matthias Muth, PMC Sachsen-Anhalt e.V.

 

Be Sociable, Share!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

DPMV-Archiv
Letzte Kommentare