Red Arrows

Red Arrows

Es gibt  Projekte, wo mehrere Vereine zusammen an der Realisierung arbeiten, so geschehen beim Red Arrows Projekt, dass Ulli Taubert ins Leben gerufen hat. Am Projekt beteiligten sich drei DPMV Vereine, so der EPMC Dresden, der PMC Leipzig und der Modellbauclub Hoyerswerda e.V.

Es ging darum eine Flugfigur der Red Arrows Staffel, mit dem neuen Modell der BAe Hawk „Red Arrows“ von Revell im Maßstab 1:32, umzusetzen. Als Flugfigur wurde der Rhombus auf dem Deckelbild der Verpackung ausgewählt.

Dazu bekam jeder Verein, im Frühjahr 2011, drei Flugzeuge die dann gebaut wurden. Vorher mussten noch Absprachen getroffen werden, wer welche Maschine mit welcher Kennung baut, ob die Klappen geöffnet oder geschlossen dargestellt werden, ob die Ruder eingelenkt sind und wer die Piloten herstellt. Die Piloten haben freundlicherweise die Modellbauer vom PMC Leipzig für alle Maschinen aus Resin gegossen.

Erst auf der Messe in Leipzig, zur „Modell-Hobby-Spiel“ im Oktober 2011, kamen alle Maschinen wieder zusammen.

Hier möchte ich über die Entstehung der drei Modelle des  Modellbauclubs Hoyerswerda e.V. berichten. Beteiligt an der Realisierung waren Gerald Werner, Jan Alexiewicz und Thomas Schäffter.

Jeden Montag, den Vereinstrefftag, haben wir drei Modellbauer die Hawks zusammengebaut. Dabei sah der Basteltisch manchmal sehr chaotisch aus.

Da Gerald unser Profi in Sachen 1:32iger Flugzeuge ist, hat er uns optimal durch die Bauanleitung gelotst.

Vorher war noch zu klären, wie denn die Flugzeuge auf dem Präsentationssockel befestigt werden und wie dieser Sockel denn aussehen könnte. Hier hatte ich Ulli einen Vorschlag per Skizze gemacht, damit die Flugfigur realisiert werden kann. Als Material schlug ich Plexiglas vor.

Damit die Hawks auf die Plexiglasstäbe zu schieben gehen, mussten diese ans Triebwerk angepasst werden, dass Schubrohr wurde offen gelassen.

Hier ein paar Baubilder über die weiteren Fortschritte.

So, sah zum Schluss die Präsentation auf der Leipziger Messe aus und wie ich hörte soll das Display auch in Telford gewesen sein:

Fazit: Es war ein sehr schönes Projekt, was eh befreundete Vereine zusammenarbeiten ließ. Mal sehen was als nächstes kommt.

Thomas Schäffter

Modellbauclub Hoyerswerda e.V.

Be Sociable, Share!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

DPMV-Archiv